Demenzpflege

Unser Kompetenzzentrum für Alterspsychiatrie bietet Menschen mit Demenz ein Wohnangebot für kurze Aufenthalte und Leben im Alter, das auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist. In einer positiven Atmosphäre pflegen wir das familiäre Miteinander in einem geschützten Umfeld.

Für Menschen mit einer anderen psychischen Grunderkrankung bieten wir ein passendes Angebot.

Sicher und würdevoll

Für unsere Bewohnerinnen und Bewohner mit Demenz schaffen wir eine positive, fürsorgliche und sichere Umgebung, in der sie Lebensqualität, Wärme und Geborgenheit erfahren können. Wir begleiten sie sanft und respektvoll durch den Tag und leben Inklusion, Normalität und Lebensfreude im Alltag. Je nach Stadium ihrer Erkrankung bestimmen sie ihren Tag aktiv mit.

Abwechslungsreiche Tagesplanung

Den Alltag gestalten wir abwechslungsreich und lebendig. Wir knüpfen an früher an und nehmen uns Zeit für individuelles Erleben, sei es bei einem Jass oder beim Anschauen eines Fotoalbums. Wer möchte und kann, darf bei den anfallenden Arbeiten in der Wohngruppe, im Haus oder Park aktiv mitwirken. Gemeinsam wird gekocht, gebacken, gemalt und gegärtnert.

Die Bewohnenden der offenen Station nutzen auch den schönen Park, die grosszügigen Terrassen und die Cafeteria. Ihnen stehen zudem die vielfältigen Angebote und Aktivitäten des Tageszentrums für Alterspsychiatrie offen. In der geschlossenen Station gibt es ein eigenes Café zum Verweilen.

Individuell fördern

Im Zentrum steht eine natürliche und sinnvolle Beschäftigung, die sich an der Lebensgeschichte und den individuellen Interessen und Potenzialen orientiert. Dabei erhalten und fördern wir Fähigkeiten, ohne zu überfordern und pflegen Individualität und persönliche Präferenzen.

 

Wissenswertes

Wir bieten Wohnmöglichkeiten unterschiedlicher Dauer an:

Kurz- und Ferienaufenthalte

Möglich sind zeitlich beschränkte Aufenthalte ab zwei bis mehrere Wochen in der offenen Station zur Überbrückung und/oder zur Entlastung der betreuenden Angehörigen.

Leben im Alter

In Einzel- oder Doppelzimmern wohnen und leben unsere Bewohner:innen bei uns in der offenen oder geschlossenen Station.

Unser Angebot ist ausgerichtet auf die Bedürfnisse von:

  • Menschen mit einer Demenz-Erkrankung
  • die in ihrer eigenen Welt leben und desorientiert sind, z.B. durch Gedächtnisverlust, einen Multi-Infarkt oder die Alzheimer-Krankheit
  • die von ihrer Psychiater:in, einer Klinik aus der Region oder einer anderen Institution überwiesen werden

Als Angehörige sind Sie für uns wichtige Ansprechpartner. Sie sind die «Brücke» und oft der einzige Zugang zu den Lebensgeschichten unserer Bewohner:innen. Für uns sind eine partnerschaftliche Beziehung und ein regelmässiger Austausch mit Ihnen zentral. Wir bieten Ihnen Unterstützung und Beratung im Umgang mit ihrem Familienmitglied und begleiten Sie auf Ihrem Weg.

Nehmen Sie jederzeit Kontakt auf mit der zuständigen Pflegefachperson bei Fragen, einem Anliegen oder Wunsch nach einem persönlichen Gespräch.

Eine Änderung der Wohnsituation ist ein grosser Schritt für die Betroffenen und ihre Angehörigen, ganz besonders für Menschen mit einer Demenz-Erkrankung. Wir planen diesen Wechsel sorgsam zusammen mit Ihnen.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen bei einem persönlichen Gespräch und laden Sie zu einem Besichtigungstermin ein.

Kontaktieren Sie uns unverbindlich:

Bewohneradministration
T 044 718 44 09
eintritt@tabea.ch

Die Kosten für den Aufenthalt in einem Alterszentrum setzen sich aus folgenden Teilen zusammen:

  • Hotellerie (Unterkunft, Verpflegung, Wäsche, Reinigung)
  • Pflege und Betreuung
  • Zusatzleistungen
  • individuelle Auslagen

Die Kosten für die Pflege und Betreuung richten sich nach dem individuellen Bedarf und werden nach einheitlichen Richtlinien ermittelt (BESA-Punkte). Der Bedarf wird beim Eintritt abgeklärt und später bei wesentlichen Veränderungen angepasst. Die Kosten für die Pflege und Betreuung decken die Krankenversicherer, die öffentliche Hand sowie zu einem Anteil die Bewohnerinnen und Bewohner selbst.

Finanzielle Unterstützung

Ein Platz im Alterszentrum ist für alle finanzierbar. Wenn die eigenen Mittel nicht ausreichen, können Ergänzungsleistungen bei der Wohnsitzgemeinde beantragt werden. werden. Unabhängig vom Einkommen und Vermögen kann ein Antrag auf Hilflosenentschädigung gestellt werden.

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Detaillierte Informationen

Downloads

Flyer stationäre Alterspsychiatrie

Flyer Tageszentrum für Alterspsychiatrie

Alterszentrum Haus Tabea
Schärbächlistrasse 2
8810 Horgen

T 044 718 44 44
F 044 718 44 45